• Praxistage im BTZ
  • Literaturforum
  • Wildnislauf
  • Klassenfahrt
  • Im Unterricht

Tag der offenen Baustelle

Am 2. Juni öffnete die Baustelle des Freien Gymnasiums Naunhof seine Pforten, um alle interessierten Bürger zum Schauen und Staunen einzulassen. Beinah vierhundert Besucher erkundeten in den zwei Nachmittagsstunden die künftigen Klassenräume und großzügigen Flure, auf denen ab dem Sommer dann Lerninseln zum individuellen Arbeiten eingerichtet werden können.Überhaupt passt das Gebäude in seiner freundlichen, hellen und offenen Bauweise ideal zum pädagogischen Konzept der Schule.

Weiterlesen

Praxistage im BTZ Borsdorf

Die ersten Praxistage im Berufs- und Technologiezentrum unseres Gymnasiums lagen in der Woche vor Himmelfahrt. Mit dem Zug ging es früh am Morgen nach Borsdorf. Dort wurde die Klasse in drei Gruppen geteilt, die mit den Arbeiten des Stuckateurs, des Malers und des Mauers bekannt gemacht wurden. Die sieben Stuckateure arbeiteten in den drei Tagen mit Gipskartonplatten, Farbe und Gips. Daraus erstellte jeder ein individuelles Unterwasserbild mit Rahmen. Dafür musste die Größe des Bildes exakt ausgemessen und aus der Platte gebrochen und der Rahmen genau angepasst werden.

Weiterlesen

Eine Entdeckungsreise durch Naunhof

In der Woche vor Ostern haben die Schüler des Freien Gymnasiums in einer Projektwoche Naunhof erkundet. Jeden Tag wartete eine neue spannende Facette des Ortes darauf, entdeckt zu werden. Es wurde die Lebensqualität Naunhofs durch Befragungen und Kartierung erkundet, ortsansässiges Handwerk bestaunt, eine Reise in die Vergangenheit der Baumwollspinnerei unternommen und gewandert, gegessen, gelacht und gespielt. Die Schüler berichten selber:

Weiterlesen

Exkursion Großsteinberg

Zu Beginn des zweiten Lernbüros stand am 21. Mai eine Exkursion auf dem Plan: mit dem Fahrrad ging es nach Großsteinberg in den Steinbruch der Sächsischen Quarzporphyrwerke. Da die Schüler in den nächsten Wochen über die unterschiedlichen Gesteine und ihre Eigenschaften forschen werden, kam der Anschauungsunterricht in Großsteinberg genau richtig.Nach der Mittagspause schwangen sich alle 22 Schüler mit Frau Stichler und der Geographielehrerin Frau Fernandez in den Sattel, um bei schönstem Sonnenschein eine halbe Stunde in die Pedale zu treten. Im Steinbruch von Großsteinberg erwartete alle eine Führung durch den Steinbruch mitausführlichen Erklärungen zur Abbautechnik und den Gesteinsarten.

Weiterlesen

Wildnislauf in Leipzig

Um die kanadische Wildnis zu schützen, legten sich alle Schüler des FG Naunhof am 9. Mai kräftig ins Zeug. Es galt, möglichst viele Sponsoren zu finden, die Rundengeld für die Erhaltung des größten zusammenhängenden Regenwaldes der Welt spenden, und damit dann möglichst viel Geld in einer Stunde zu erlaufen. Am Sportplatz der Uni Leipzig war alles bestens vorbereitet: Bananen und Äpfel zur Stärkung, Wasser gegen den Durst und ein echter kanadischer Indianer, der die Götter mit Gebeten in alle Himmelsrichtungen günstig stimmte.

Weiterlesen

Ein spanisches Theaterstück

Die gefräßige Raupe bedrohte die schöne Blume. Direkt nach den Osterferien wartete auf die 22 Schüler des Freien Gymnasiums Naunhof eine spannende Aufgabe : Nach langer Probezeit im Spanischunterricht wurde das Theaterstück „En el bello jardin" in Spanisch mit deutscher Übersetzung aufgeführt. Eingeladen, sich das Stück um eine gefräßige Raupe und eine rote Tulpe (tulipan rojo) im Frühlingsgarten anzuschauen, waren die Schüler der Grundschule Naunhof. Im  zweimal voll besetzten Bürgersaal  stellte der Erzähler Paul die Geschichte der Blume (flor) vor , die zum Wachsen den Regen (lluvia ) und die Sonne (sol) benötigt. Aber auch die Grundschüler waren mit einbezogen.

Weiterlesen