Freies Gymnasium Naunhof schon wieder auf dem Podest - Sachsenmeisterschaft im Schach

Zum dritten Mal in Folge beteiligte sich das Freie Gymnasium und zum dritten Mal gelang in der Altersklasse 5.-8. Klasse ein Platz unter den besten drei Teams. Das gelang keinem anderen Gymnasium. Für die Mannschaft hatten sich diesmal Jan Hagenbeck-Hübert, Carl Güldenpfennig, Ben Lindner und Lily Römer in einem internen Turnier qualifiziert.

Zu Beginn mussten die Muldentaler einigen Großstädtern erläutern, um welches sächsisches Naunhof es sich handelt und wo es genau liegt. Der Start gelang mit 4:0 gegen das Christliche Gymnasium Dresden – gegen Heidenau gab es ein umkämpftes 2:2 mit durchweg langen Partien. Hiervon etwas erschöpft unterlag Naunhof danach gegen den Vorjahrssieger Hoyerswerda. In Runde 4 traf Naunhof auf den Favoriten Ostwaldgymnasium Leipzig und ging überraschend mit 2:0 in Führung. Insbesondere Ben spielte abgezockt und Lily – die jüngste im Team – zeigte großen Kampfgeist und Spielwitz. Der spätere Sachsenmeister, der außer gegen Naunhof alle Spiele gewann, schaffte noch das 2:2.

In der entscheidenden Runde 5 kam es zum Landkreisderby mit Markkleeberg. Nach einer 2:1- Führung rettete Jan mit Zugwiederholung in der letzten Partie des Turniers den Mannschaftssieg.

Hervorzuheben ist, dass jeder der vier gute Leistungen zeigte - Jan holte am Spitzenbrett zweieinhalb Punkte, Carl zwei, Ben vier und Lily drei Punkte. Damit belegte die Mannschaft des Freien Gymnasiums Naunhof, die von Martin Krämer, einem Spitzenspieler des Schachclubs Naunhof, vorbereitet und betreut wurde, einen beachtlichen dritten Platz.

 

 

Standort

Kontaktdaten

Freies Gymnasium Naunhof
Wiesenstraße 36, 04683 Naunhof

Sekretariat: Frau Kummer

Tel.:  +49 (0) 34293 - 47 477 0
Fax.: +49 (0) 34293 - 47 477 99

sekretariat@freies-gymnasium-naunhof.de